www.latempestabasel.com

 CD-PRESSESPIEGEL TELEMANN

estuche-telemann-tenor-cantatas

  G. Ph. Telemann: Tenor Cantatas & Recorder Sonatas

 mit La Tempesta Basel:

 

"...wobei hier der Blockflöte eine eindeutige Hauptrolle zukommt (mit der überragenden Mitwirkung des Hornisten Thomas Müller) ..."

"...auf dieser CD - und für die Nachwelt festhaltend- setzen der spanisch-schweizerische Tenor Felix Rienth und seine Frau, Muriel Rochat zusammen mit dem Ensemble La Tempesta Basel eindrücklich ihre Erfahrungen um, die sie aus zahlreichen erfolgreichen Konzerten bei Kritik und Publikum gewinnen konnten ... "

Bewertung: **** = "exzellent" , Höchstwertung

Liste der "10 besten CDs des Monats April 2014" & "Referenzaufnahme"

Aufnahme in das Archiv "Schallplatten für die Geschichte" der Zeitschrift "RITMO"

Musik-Zeitschrift "Ritmo" (Madrid / Spanien), April 2014

 

 

"Der Schweizer Tenor mit spanischer Mutter, Felix Rienth, hat rund 20 CD- Aufnahmen realisiert, wobei seine Einspielung der "Tonos Humanos" von José Marín besonders hervorzuheben ist, die vom deutschen Magazin "Klassik Heute" als Referenzaufnahme bezeichnet wurde. In diesen Telemann-Kantaten zeigt er sich äusserst kompetent, mit einer klaren Diktion, einer gepflegten Phrasierung und einer dafür bestens geeigneten Ausdruckskraft, sei es in den Passagen grösster Vehemenz als auch in den ruhigeren Teilen. Gerade hier erblüht eine warme, gar ein wenig melancholisch klingende Stimme, die den Zuhörer sofort einnimmt."

 "Die Barockformation La Tempesta Basel, bestehend aus Muriel Rochat Rienth, Blockflötistin und Ensemble-Leiterin - welche auch die schwierigsten Passagen mit äusserster Meisterhaftigkeit angeht- Yves Bertin, Fagott, N. Broggini, Cembalo,  T. Eketorp, Gambe, Th. Müller, Horn. Das Ergebnis ist exzellent, da stets sehr gepflegt und elegant musiziert wird, mit einem gut kontrolliertem Tempo und einer den Werken angemessenen Spannung. Die Aufnahmequalität ist optimal."

Zeitschrift "Mundo Clásico" (Spanien), März 2014

 

 

"...sowie Telemanns zweifellos höchst attraktive Kantaten, die auf exzellente Weise durch Felix Rienths kraftvoller und warmer Stimme hervorgehoben werden..."

"In der Schweiz geboren, aber mit spanischer Mutter, hat er dank seines perfekten Beherrschens der spanischen Sprache bei diversen Aufführungen iberischer Barockkomponisten mitgewirkt. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen auf diesem Gebiet, ist es mehr als erstaunlich, dass dieser Sänger nicht bekannter ist in unserem Land und insbesondere nicht häufiger auf unseren Konzertbühnen anzutreffen ist..."

"Muriel Rochat Rienth, an der Schola Cantorum Basiliensis ausgebildet, (sie war Studentin eines der Pioniere der Alten- Musik-Bewegung, den Oboisten Michel Piguet) besitzt einen sauberen und frischen Ton, eine Tugend die keineswegs selbstverständlich ist bei Blockflötisten. Auf dieser CD spielt sie 3 verschiedene Instrumente (zwei Kopien nach Jacob Denner und eine nach Bressan), allesamt mit einem seidenen und einnehmenden Klang."

"Es mutet mehr als nur ungewöhnlich an, die Kombination von einer Blockflöte mit einem Horn in einem Solo-Konzert. Aber neben der Kuriosität muss man diesem Werk ausnahmslos eine wundervolle Musik attestieren, aussergewöhnlich ausgeführt, sowohl von der Blockflötistin Muriel Rochat Rienth als auch vom Hornisten Thomas Müller, ein wahrer Meister seines Fachs..."

"Zusammenfassend darf man von einer nach allen Gesichtspunkten höchst gepflegten Aufnahme berichten, (inklusiv das informative Booklett) die auf hervorragende Art und Weise beitragen wird, das schier unermessliche Telemann'sche Musik- Universum zu erweitern."

Zeitschrift "El arte de la fuga" (Madrid / Spanien), Januar 2014

 

 

"Der Tenor Felix Rienth erweckt diese wunderbaren Werke zum Leben, dank seiner äusserst gelungenen Interpretation. Mit seiner ausgeprägt timbrierten Stimme ist er geradezu ideal für dieses Repertoire, mit der er ebenso die höchsten Klippen der Koloraturen meistert..."

Opern-Zeitschrift  "Ópera actual" (Barcelona / Spanien), Juni 2014

 

 

"Four cantatas from this series, all for “high” voice, recorder, and continuo, are included on this disc, which is the third to feature tenor Felix Rienth, and his second collaboration with his wife, recorder player Murial Rochat Rienth. Their ensemble, La Tempesta Basel, provides the backdrop and even appears in the interludes in a pair of recorder sonatas, as well as one rather interesting and unusual piece, a chamber concerto for recorder and trumpet."

"I like all the tempos, and there can be no doubt that the continuo group, whether using bassoon or gamba, harpsichord or organ, is solid and stable, just as it should be. Muriel Rienth’s recorder playing is lively, skillful, and accurate. I am pleased with the way she phrases the music in the sonatas and provides a nice foil for the trumpet in the concerto. Her real forte, however, is in the often difficult virtuosity demanded in the cantatas. Felix Rienth has a nicely resonant tenor that is capable of handling the various affects of the cantatas with ease. He has a good sense of the music’s phrases and contrasts necessary to outline the text."

"The recording quality is quite lively..."

"...the Tempesta Basel has emerged with a fine disc."

"...it is certainly worthy of obtaining if you want an excellent performance of representative works."

FANFARE Magazine (New York / USA), Juli /August 2014

 

 

"The cantatas on the present disc are for high voice which can either be a soprano or a tenor. In this case we hear the Swiss tenor Felix Rienth. Not long ago I reviewed a recording of Spanish songs and I was very enthusiastic about his performances. Here again he shows his qualities, especially in the interpretation of the text. I was particularly satisfied with his performance of the recitatives. That is not that easy, considering their length; apart from the basso continuo the singer is all on his own. He takes the right amount of rhythmic freedom in the interest of expression, and adopts the right accents. He also sings well in the arias..."

"That said, this is a disc which Telemann aficionados will certainly like to have. It is an attractive programme of vocal and instrumental music, and the cantatas in particular are not that familiar. The way their text is interpreted is one of its main assets."

MusicWeb International (Coventry / England), August 2014

 

 

"MEISTERLICHER TELEMANN"

"Berührend, tiefsinnig, kraftvoll! Diese Eindrücke entstehen, sobald die ersten Töne der Kantate Nr. 45, „Durchsuche Dich, o stolzer Geist“ (TWV 1:399) von La Tempesta Basel unter der Leitung von Muriel Rochat Rienth erklingen. Es folgen drei weitere Kantaten Georg Philipp Telemanns für hohe Stimme, Blockfl öte und Generalbass aus dem Zyklus „Der Harmonische Gottesdienst”: die Kantate Nr. 17 „Du bist verfl ucht“ (TWV 1:358), die Kantate Nr. 28 „Deine Toten werden leben“ (TWV 1:213) sowie die Kantate Nr. 13 „Seele lerne dich erkennen“ (TWV 1:1258). Es sind Werke, die einst zum liturgischen Gebrauch im Kirchenjahr entstanden. Umrahmt werden sie hier von wohlbekannten Instrumentalwerken aus dem Blockfl ötenrepertoire: dem Konzert in F-Dur (TWV 42:F14) für Blockfl öte, Naturhorn und Basso continuo, der Sonate Nr. 2 aus „Der Getreue Musikmeister“ von 1728 (TWV 41:B39) und der Sonate in d-Moll aus den „Essercizii musici“ (TWV 41:D4). Da geht doch der Himmel auf bei dieser hochemotionalen und geistvollen Musik Telemanns, hier interpretiert von Musikern, die auf Augenhöhe miteinander konzertieren!  "

Magazin "Windkanal" (Fulda / Deutschland), Oktober 2014

 

 

"A further parallel between the two discs is that each presents a singer of real vocal beauty and distinct artistic sensitivies. I don’t think I have encountered Rienth before, but I am impressed by the fullness and firm projection of his clear tenor voice, joined with excellent sensitivity to text values. "

Zeitschrift "American Record Guide" (Cincinatti /USA), Juli/ August 2014

CD-Ausschnitte, clicken Sie hier!